Kizomba

Kizomba heißt ursprünglich in Angola: sinnliche Fete mit Tanz und Musik. Heute bezeichnet man damit die sehr populäre Musik und auch den Tanz, der in Westafrika verbreitet ist. In Angola direkt aus der Semba geboren und von Zouk, kubanischer Musik und Elektro beeinflusst, wird Kizomba auf Portugiesisch gesungen.
Dieser sinnlich romantische Tanz, angereichert mit afrikanischen Rhythmen, ist ein Genuss beim Zuschauen und noch mehr beim Tanzen. Erotische Hüftebewegungen und flexible Beine, gepaart mit Einfühlungsvermögen für den Partner, werden vom ersten Schritt an in den Tanz integriert, bis wir in die Musik eintauchen und selbstvergessen den Tanz genießen.
Wer ein wenig Milonga oder Salsa kann, hat schon gute Vorkenntnisse, da dieser Tanz leicht zu erlernen ist und von beidem etwas hat.
 

> Kizomba tanzen lernen